Zwiebelsalat

Diesen Zwiebelsalat habe ich zuerst in jungen Jahren bei meiner Tante entdeckt. Wie das so ist als jugendlicher Mensch, beäugte ich ihn zunächst eher skeptisch, habe mich dann aber doch entschlossen wenigstens zu probieren. Und ich bin froh, dass ich ihn nicht verschmäht habe! Denn dieser Salat entpuppte sich als weder zwiebelig-scharf noch eintönig langweilig, sondern als total fruchtig-frisch und super lecker!

Zutaten für ca. 3 Portionen:
Zwiebelsalat500 ml Wasser
3 EL Essig
2 EL Zucker
2 Gemüsezwiebeln
3-4 EL Crème fraîche
150 g Geflügelfleischwurst
1 grüner Apfel
Salz & Pfeffer

Und so gehts:
Gebt zunächst Wasser, Essig und Zucker in einen kleinen Topf und bringt das Gemisch zum Kochen. Schält während dessen die Zwiebeln, halbiert sie und schneidet sie in Scheiben. Gebt die Zwiebeln dann für noch ca. 3 min zum kochenden Essigsud dazu. Lasst die Zwiebeln im Essigwasser dann abkühlen und abgedeckt im Kühlschrank über Nacht durchziehen.

Wenn die Zwiebeln gut durchgezogen sind (ca. 8-10 Stunden), gießt ihr das Essigwasser gut ab und gebt die Zwiebeln in eine Schüssel. Schneidet die Fleischwurst in dünne Streifen. Schält den Apfel und schneidet auch in in feine Streifen. Gebt beides inkl. Crème fraîche zu den Zwiebeln und vermengt alles gut miteinander. Würzt zum Schluss mit Salz und Pfeffer nach Geschmack und et voilá!


Wer es mir nicht glaubt, muss es selbst ausprobieren! Aber dieser Zwiebelsalat schmeckt einfach lecker, leicht und gar nicht mehr so sehr nach Zwiebel, wie man vielleicht denkt. 😉 Er passt gut zu einem leckeren Grillkäse oder Fleisch, schmeckt aber auch super solo.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s